720
 
 
 
 
 
px

Der Sprung ist eine interessante Metapher für Kunst: man wagt etwas, löst sich vom Irdischen in einem Akt der Befreiung... Springen steht für Freiheit, aber auch für das Überwinden von Trennungen, das Verbinden von Sachen. Springen hat(te) in vielen Kulturen eine spirituelle Bedeutung in Initiierungsriten; das Tanzen ist in seiner Urform auch eine rituelle, mittels Rhythmus organisierte Form von Springen.

besser springen e. v. ist ein Verein, der den Zweck hat, künstlerische Aktionen / Interventionen und Gruppenausstellungen zu organisieren.

 

 

Die Mitglieder des Vereins benutzen verschiedene Weisen zum Springen (im oben beschriebenen, metaphorischen Sinne).
Eine Weise, die in der modernen Kunst übrigens schon länger existiert, ist, dass man in seiner Arbeit 'Objets trouvées' benutzt: Relikte der Wirklichkeit in der magischen Welt der Kunst. Eine andere Strategie ist, um Sport als Kunst aufzufassen: als traditionelle Form der Performance-Kunst, die sich im Laufe ihrer Entstehungsgeschichte immer weiter von ihrem rituellen Ursprung entfernt hat.
Jedes Mitglied dieses Vereins sucht im Grunde genommen seine eigene Strategie. Es gibt einen inhaltlichen Dialog zwischen den Mitgliedern und es wird auch gemeinsam gearbeitet; es wird natürlich auch buchstäblich, physisch gesprungen.

 

 

Warum 'besser' springen? Wir versuchen in diesem Verein vom Wettbewerbsgeist des Sports zu lernen. Wir behalten uns aber die Freiheit vor, selber zu bestimmen was 'gut', beziehungsweise 'besser' ist. So kann ein Sprung nach sportlichen Maßstäben (z. B. wie weit ist man gesprungen?) schlecht sein, aber nach künstlerische Maßstäben (z. B. wie schön ist man gesprungen?) optimal.

besser springen e. V. sind: Jorge Baldeon, Frank Begemann, Michiel Brand, Yelda Camçi-Köhler, Christina Gaude, Adrian Schedler, Joep Verbeek.
Das Projekt wird kuratiert von Michiel Brand.

 

Die Vereinsmitglieder (Frühling 2003, auf diesem Bild jedoch ohne
Yelda Camçi-Köhler).
Obere Reihe, v. l. n. r.: Cristina Gaude, Frank Begemann, Michiel Brand.
Untere Reihe, v. r. n. l.: Jorge Baldeon, Joep Verbeek, Patrick Jambon.

 

Fotos: © Michiel Brand. Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt.
All rights reserved. © M. A. Brand 2004

besser springen e. v. - Satzung